Header

Mit Hand und Fuß

CHIFLUSS

In jedem Organismus fließt Lebensenergie (Chi). Im menschlichen Körper, im Raum, der uns umgibt, im sozialen Organismus, auch die Erde ist ein Organismus. Ist der Fließprozess blockiert, wird der Organismus krank. Es geht darum, den Fluss des Chi im betreffenden Organismus aufrecht zu erhalten bzw. den Fluss dort, wo er ins Stocken geraten ist, wieder ins Fließen zu bringen.

Das regelmäßige Genießen von Berührungen führt im Körper zu komplexen hormonellen Prozessen, die auf natürliche Weise Stress abbauen, den Blutdruck senken, aber gleichzeitig die Durchblutung und den Stoffwechsel anregen. Verspannungen werden gelöst und der für die Regeneration so wichtige Schlaf wird vertieft.

Meine sanften Berührungen stammen im Wesentlichen aus Tui-Na, einer Methode, die sich parallel zur Akupunktur entwickelt hat. Tui-Na verwendet das gleiche Meridiansystem wie die Traditionelle Chinesische Medizin. Ich ergänze meine Arbeit durch Barfuss-Shiatsu, Techniken aus der klassischen Massage und Reiki.


Reiki ist eine japanische Heilmethode, die von Dr. Mikao Usui in den 20 er Jahren des 20.Jahrhunderts wiederentdeckt wurde, nachdem sie in asiatischen Klöstern 2 Jahrtausende lang praktiziert worden und dann in Vergessenheit geraten war.Der/die Praktizierende stellt sich als Kanal zur Verfügung und Rei-Ki  (= die universelle Lebensenergie = Chi) fließt durch gezieltes Handauflegen auf verschiedene Körperstellen. Reiki  fließt von selbst dorthin, wo es benötigt wird und verhilft zu tiefer Entspannung. Es aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft, Krankheiten schneller zu überwinden.

Gegen Rückenschmerzen und Verspannungen helfen unterschiedliche Techniken. Wer einmal eine eher ungewöhnliche Methode versuchen möchte, dem sei Bodywalk empfohlen. Die Füße und Zehen sind für die Massage genauso geeignet wie Hände.

Zuerst werden im Gepräch mit dem Klienten seine Beschwerden angesprochen. Danach beginnt die Masseurin mit dem Spaziergang auf dem Rücken. Dabei wird nicht die Wirbelsäule belastet, sondern nur die Muskulatur behandelt!

Chairmassage wird im Sitzen auf einem speziellen Stuhl angewendet. Der Kunde/die Kundin sitzt quasi verkehrt auf dem Stuhl, Kopf und Hände können bequem und entspannt nach vorne abgelegt werden. Von hinten werden Kopf, Nacken, Rücken, Arme und Hände behandelt.
Eine Sitzung dauert ca. 20 Minuten und es kommen Techniken aus den verschiedenen Bereichen zur Anwendung

Tui-Na stammt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist wohl die älteste der bekannten Massagetechniken. Sie wird  von Kaiser  Huang Ti im Huang  Ti Nei Jing, im berühmten Klassiker des gelben Kaisers, bereits 26oo Jahre vor Christus erwähnt.
Es geht um Yin und Yang und den Ausgleich bzw. das Gleichgewicht dieser beiden Kräfte. Tui bedeutetschieben und drücken und Na steht für greifen und ziehen. Über diese beiden Techniken hinaus  gibt es viele verschiedene Möglichkeiten,  den Chi–Fluss in den Meridianen aufrechtzuerhalten bzw. gestautes Chi wieder zum Fließen zu bringen.

Intuitionsgymnastik folgt der Intuition des eigenen Körpers. Wir beginnen die Stunde gemeinsam. Im weiteren Verlauf lernt jede/r so intensiv in den eigenen Körper hineinzuspüren uns zu erfühlen, an welcher Stelle gerade eine Dehnung guttut und wo vielleicht gerade ein Schmerz wegmassiert werden sollte.